www.stuhr.de

Header-Grafik Stuhr.de

Aktuelle Informationen der Gemeinde Stuhr zum Coronavirus

Das Rathaus ist zu den bekannten Zeiten geöffnet.

Beim Besuch des Rathauses ist auf das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes (nur noch Masken der Standards FFP2 oder KN95/N95), die Einhaltung der Mindestabstände sowie des Hygienekonzeptes zu achten.

Seit Montag, 06.12.2021, gilt im Rathaus der Gemeinde Stuhr, wie in den anderen Gemeinden des Landkreises auch, die 3G-Regelung. Darauf haben sich die Bürgermeister*innen des Landkreises in der vergangenen Woche verständigt, um Bürgerinnen und Bürger, aber auch die Beschäftigten der Verwaltung, noch besser als bisher vor einer Covid-19 Infektion zu schützen. 

Das bedeutet, dass Bürgerinnen und Bürger, die in das Rathaus möchten, nachweisen müssen, dass sie vollständig geimpft, genesen oder getestet sind. Getestete Besucherinnen und Besucher müssen ein aktuelles schriftliches negatives Testzertifikat eines Arztes oder einer Apotheke, eines Testzentrums oder von einer sonstigen berechtigten Stelle vorlegen. 

Die Gemeinde bittet die Bürgerinnen und Bürger ferner darum, Anliegen an die Gemeindeverwaltung möglichst telefonisch oder per E-Mail zu erledigen. Für Anliegen, die persönlich im Rathaus erledigt werden müssen, sollte bitte vorab ein Termin vereinbart werden. 

Informationen darüber, wie Dienstleistungen am einfachsten erledigt werden können und welche Unterlagen ggf. benötigt werden, finden sich auf der Website der Gemeinde Stuhr: www.stuhr.de.

Telefonisch erreichen Bürger*innen die Gemeindeverwaltung Stuhr unter 0421/56 95-0 und das Bürgerbüro unter 0421/56 95-500.

 

Wichtige Informationen der Gemeinde Stuhr im Zusammenhang mit den Entwicklungen zum Coronavirus (SARS-CoV-2).