Sie sind hier: Verwaltung & Politik » Politik

Ratsinformationssystem

Vorlage - 003.0/19  

Betreff: Neufassung der Satzung über die Aufnahme und den Besuch in Tageseinrichtungen für Kinder der Gemeinde Stuhr
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
Verfasser:Kerstin Frohburg
Federführend:Bildung, Jugend & Sport Bearbeiter/-in: Frohburg, Kerstin
Beratungsfolge:
AG 'Kindergärten' Anhörung
Ausschuss für Jugend, Freizeit und Kultur Vorberatung
17.01.2019 
Sitzung des Ausschusses für Jugend, Freizeit und Kultur ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Gemeinde Stuhr Entscheidung
13.02.2019 
Sitzung des Rates der Gemeinde Stuhr geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
ENTWURF Satzung Aufnahme und Besuch in Tageseinrichtungen  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sach- und Rechtslage:

Der Rat der Gemeinde Stuhr hat am 12.12.2018 das Entwicklungskonzept für die Kindertagesstätten der Gemeinde Stuhr beschlossen. Das Konzept verfolgt das Ziel, das Kind in den Mittelpunkt aller Betrachtungen zu stellen und eine familienergänzende Bildung, Erziehung und Betreuung zu ermöglichen, die ein verlässliches Betreuungsangebot für die Sorgeberechtigten darstellt.

 

Zur Erreichung dieses Ziels beinhaltet das Entwicklungskonzept konkrete Maßnahmen für das Kindergartenjahr 2019/20. Um eine Umsetzung vornehmen zu können, bedarf es der Anpassung der Satzung über die Aufnahme und den Besuch in Tageseinrichtungen für Kinder der Gemeinde Stuhr. Da es sich um grundlegende Änderungen handelt, ist eine Neufassung der Satzung zweckmäßig.

 

Im Einzelnen beinhaltet der beigefügte Satzungsentwurf folgende im Entwicklungskonzept beschriebene Änderungen:

 

  • Beschreibung der Aufgaben und Ziele (§ 2)

 

  • Festlegung des Betreuungsangebotes (§ 3)
    • Betreuungszeiten auf 8-12 Uhr, 8-14 Uhr, 8-16 Uhr
    • Frühdienst ab 7:00/7:30 Uhr; Spätdienst von 14-15 Uhr
    • Festlegung einer maximalen Betreuungszeit von 8 Stunden (incl. Sonderdienst) in der Krippe
    • Festlegung einer maximalen Betreuungszeit von 9 Stunden (incl. Sonderdienst) im Kindergarten
    • Festlegung des Ende der Betreuung spätestens um 16:00 Uhr, freitags um 15:00 Uhr
    • Einrichtung von Sonderdiensten bei Anmeldung von mindestens fünf Kindern

 

  • Neudefinition Berufstätigkeit / Anspruch auf verlängerte Betreuung (§ 5)
    • ab 12 Uhr (mind. 15 WAStd. an mind. 3 Betreuungstagen) und
    • ab 14 Uhr (mind. 25 WAStd. an mind. 3 Betreuungstagen)

 

  • Schaffung eines Bestandsschutzes für Kinder, die im Kindergartenjahr 2018/19 verlängert oder ganztägig betreut werden (§ 13)

 

Neu aufgenommen wurde in § 6 Abs. 2 die Regelung, dass Kinder, die bereits eine Kindertagesstätte der Gemeinde Stuhr besuchen, unabhängig von den Vergabekriterien vorrangig bei der Vergabe der Plätze in der bisher besuchten Kindertagesstätte berücksichtigt werden. Damit soll sichergestellt werden, dass Bestandskinder auch bei Änderung der persönlichen Verhältnisse in der bisher besuchten Kindertagesstätte weiterbetreut werden können.

 

Darüber hinaus wurde die Satzung zur besseren Lesbarkeit neu strukturiert und kleinere redaktionelle Änderungen vorgenommen.

 

Der Entwurf der Satzung ist der Vorlage als Anlage beigefügt.
 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Rat der Gemeinde Stuhr beschließt die der Vorlage als Anlage beigefügte Satzung über die Aufnahme und den Besuch in Tageseinrichtungen für Kinder der Gemeinde Stuhr. Die Satzung ist Bestandteil des Beschlusses.

 

 

 

Frohburg
 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage: Satzungsentwurf

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich ENTWURF Satzung Aufnahme und Besuch in Tageseinrichtungen (118 KB)