Inhalt
Infospalte

Infobereich

Aktuelle Meldungen

30.04.2018
10.08.2018 Bereits zum zehnten Mal gab es eine... Bereits zum zehnten Mal gab es eine kleine Feierstunde im Rathaus
09.07.2018 Samstag, 22.09.2018 von 11:00 bis... Samstag, 22.09.2018 von 11:00 bis 17:00 Uhr in der Mensa der KGS Stuhr-Brinkum
weitere Meldungen

Veranstaltungen

Inhalt
Sie befinden sich hier:

Abbau von Punkten im Fahreignungsregister

Allgemeine Informationen

Fahreignungs-Bewertungssystem 

Beim Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg wird das Fahreignungsregister geführt.

Ihren Punktestand können Sie beim Kraftfahrt Bundesamt (KBA) erfragen. Bitte benutzen Sie auf der Internetseite des KBA ( www.kba.de) den Antrag auf Auskunft aus dem Fahreignungsregister, um gebührenfrei eine schriftliche Auskunft zu erhalten.

Stufen des Fahreignungs-Bewertungssystems:

  • 4 oder 5 Punkte 
    • Ermahnung und Hinweis, freiwillig an einem Fahreignungsseminar teilnehmen zu können. Für die freiwillige Teilnahme an einem Fahreignungsseminar bei einem Punktestand von ein bis fünf Punkten wird nach dem Fahreignungs-Bewertungssystem (einmal in 5 Jahren) ein Punkt abgezogen.
  • 6 oder 7 Punkte 
    • Verwarnung und Hinweis, freiwillig an einem Fahreignungsseminar teilnehmen zu können (ohne Punkteabzug). Ferner wird darauf hingewiesen, dass in diesem Fall kein Punkteabzug erfolgt und dass bei Erreichen von acht Punkten die Fahrerlaubnis entzogen wird.
  • 8 oder mehr Punkte

 

    • Entziehung der Fahrerlaubnis. Bei Erreichen von 8 Punkten ist die Fahrerlaubnis durch die nach Landesrecht zuständige Behörde zu entziehen. Voraussetzung ist, dass der Betroffene vorher alle Stufen mit den entsprechenden Maßnahmen durchlaufen hat.

Tilgungsfristen/Verkehrszuwiderhandlungen

Eintragungen über Verkehrsverstöße im Fahreignungsregister werden nach Ablauf feststehender Fristen zuzüglich einer Überliegefrist von einem Jahr gelöscht. Die Löschung erfolgt von Amts wegen und braucht nicht beantragt zu werden.

Überliegefrist: Eintragungen werden nach Ablauf der Tilgungsfristen noch ein Jahr aufbewahrt. Die Überliegefrist verhindert, dass Eintragungen gelöscht werden, obwohl vor dem Fristablauf erneut ein Verstoß begangen wurde, der eine Maßnahme auslöst, aber erst nach Ablauf der Tilgungsfrist der bereits gespeicherten Entscheidungen dem Register mitgeteilt wird.

2 Jahre und 6 Monate

bei Entscheidungen wegen verkehrssicherheitsbeeinträchtigenden Ordnungswidrigkeiten (1 Punkt) 

5 Jahre

bei Entscheidungen wegen besonders verkehrssicherheitsbeeinträchtigenden Ordnungswidrigkeiten (z.B. Alkoholdelikte) – (2 Punkte)

bei Entscheidungen wegen Straftaten ohne Entziehung der Fahrerlaubnis oder ohne isolierte Sperrfrist für die Erteilung einer Fahrerlaubnis

10 Jahre

bei Entscheidungen wegen Straftaten mit Entziehung der Fahrerlaubnis oder mit einer isolierten Sperrfrist für die Erteilung einer Fahrerlaubnis

Die Tilgungsfrist beginnt bei allen Entscheidungen mit dem Rechtskraftdatum.

Punkteabbau

Haben sie Punkte in Flensburg? Bei einem Punktestand bis zu fünf Punkten können Sie durch die freiwillige Teilnahme an einem Fahreignungsseminar einen Punkt abbauen.

Das Fahreignungsseminar besteht aus einer verkehrspädagogischen und aus einer Verkehrspsychologischen Teilmaßnahme. Im verkehrspädagogischen Teil werden Kenntnisse zum Straßenverkehrsrecht und zum verkehrssicheren Verhalten vermittelt. Im verkehrspsychologischen Teil wird das Fahrverhalten analysiert, mit dem Ziel, das Verhalten im Sinne der Verkehrssicherheit zu korrigieren.

Das verkehrspädagogische Element umfasst zwei Module zu je 90 Minuten.

Das verkehrspsychologische Element umfasst zwei Sitzungen zu je 75 Minuten. Zwischen den beiden Sitzungen muss ein Zeitraum von mindestens 3 Wochen liegen.

Die Reihenfolge der verkehrspädagogischen und verkehrspsychologischen Teile ist frei wählbar.

Nach der Teilnahme am Fahreignungsseminar ist der Fahrerlaubnisbehörde innerhalb von zwei Wochen nach Beendigung des Seminars die Teilnahmebescheinigung vorzulegen.

Zum Zeitpunkt der Ausstellung der Teilnahmebescheinigung dürfen sich für den Inhaber der Fahrerlaubnis nicht mehr als 5 Punkte ergeben.

Ein Punkt kann nur einmal innerhalb von 5 Jahren abgebaut werden.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis und der kreisfreien Stadt, in dem/der Sie Ihren Wohnsitz haben.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen ggf. Gebühren an. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Punkte, die ab dem 01.05.2014 ins Register eingetragen werden, werden nach folgender Frist getilgt. Diese richtet sich nach der Schwere des Verstoßes:

  • Ordnungswidrigkeiten (schwere Verstöße): 2,5 Jahre
  • Ordnungswidrigkeiten (besonders schwere Verstöße): 5 Jahre
  • Straftaten ohne Entziehung der Fahrerlaubnis: 5 Jahre
  • Straftaten mit Entziehung der Fahrerlaubnis: 10 Jahre

Die Frist beginnt mit ab der Rechtskraft der Entscheidung. Für vor dem 01.05.2014 eingetragene Punkte gelten Übergangsregelungen.


Ansprechpartner/in
Landkreis Diepholz
Niedersachsenstr. 2
49356 Diepholz
Telefon: 05441 976-0
Telefax: 05441 976-1726
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.­die­p­holz.de
 
Zurück