Inhalt
Infospalte

Infobereich

Aktuelle Meldungen

05.12.2018
30.11.2018 Eine Verlosungsaktion der Brinkumer... Eine Verlosungsaktion der Brinkumer Interessengemeinschaft (BIG), der Interessengemeinschaft Stuhrer Unternehmen (ISU), des UnternehmerinnenForum Stuhr (UFO) und der Gemeinde Stuhr zugunsten der Fördervereine der KGS Stuhr-Brinkum und der Grundschule Stuhr-Brinkum
12.12.2018 Anmeldungen sind ab 13. Dezember ab... Anmeldungen sind ab 13. Dezember ab 15:00 Uhr möglich.
13.11.2018 ... die Geschenk-Idee für Familie,... ... die Geschenk-Idee für Familie, Freunde, Bekannte und Geschäftspartner.
11.10.2018 Tipps zum Thema Laubentfernung Tipps zum Thema Laubentfernung
weitere Meldungen

Veranstaltungen

Inhalt
Sie befinden sich hier:

Fischmehl, fischmehlhaltige Futtermittel, Blutprodukte oder Blutmehle, Di- und Tricalciumphosphate: Herstellung, Lagerung, Einsatz - Genehmigung

Allgemeine Informationen

Herstellung, Lagerung und Einsatz von Fischmehl, fischmehlhaltigen Futtermitteln, Blutprodukten oder Blutmehlen, Di- und Tricalciumphosphaten sind genehmigungspflichtig.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Gewerbliche Hersteller: Antrag zur Genehmigung der Herstellung

Landwirte: Antrag auf Erteilung einer Genehmigung mit Bestätigung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Welche Gebühren fallen an?
  • Gebühr:50,00 EUR - 1.500,00 EUR
    gemäß ALLGO Kostentarif Ziffer 34.1-34.1.3
Welche Fristen muss ich beachten?

Die Antragstellung muss vor Aufnahme der Tätigkeit erfolgen.

Rechtsgrundlage
Anträge / Formulare

Auf der Webseite des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit finden Sie die Antragsformulare.

Zurück