Inhalt
Infospalte

Infobereich

Aktuelle Meldungen

28.12.2018
13.03.2019 Mittelalterzeltlager in der... Mittelalterzeltlager in der Hünenburg Twistringen
12.03.2019 Auszeichnung von Unternehmen für die... Auszeichnung von Unternehmen für die beispielhafte Beschäftigung und Integration schwerbehinderter Menschen
11.03.2019
06.03.2019 Osterfeuerveranstaltungen müssen bis... Osterfeuerveranstaltungen müssen bis zum 12.04.2019 bei der Gemeinde angemeldet werden.
21.02.2019 Eine Müllsammelaktion in allen... Eine Müllsammelaktion in allen Stuhrer Ortsteilen
11.02.2019 Am 28. März 2019 ist es wieder... Am 28. März 2019 ist es wieder soweit: der Zukunftstag für Mädchen und Jungen findet in Niedersachsen statt.
23.01.2019 Veranstaltungen zum Internationalen... Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag und Equal Pay Day
weitere Meldungen

Veranstaltungen

Inhalt
Sie befinden sich hier:

Frühförderung Hörgeschädigte

Allgemeine Informationen

Vermuten Sie bei Ihrem Kind eine Hörschädigung? Es gibt für jedes Alter (auch für Säuglinge!) spezielle Hörüberprüfungsverfahren.

Beanspruchen Sie kompetenten ärztlichen und fachärztlichen Rat! Zusätzlichen Rat und Hilfe erhalten Sie bei einer der zuständigen Stellen.

Hat Ihr Kind tatsächlich ein wesentliches Hörproblem, kann es zusätzlich zu den medizinischen Hilfen Frühförderung für Hörgeschädigte erhalten.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis und der kreisfreien Stadt, in dem/der Sie wohnen. Dort stehen die Frühförderstelle sowie die Sprachheilberatung zur Verfügung.

Ergänzend können Sie die (pädagogisch-audiologischen) Beratungsstellen der Landesbildungszentren in Braunschweig, Hildesheim, Oldenburg oder Osnabrück nutzen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Sie können sich direkt anmelden. Eine Überweisung ist nicht erforderlich.

Bringen Sie das gelbe Heft der U-Vorsorgeuntersuchungen mit und die Arzt- und Therapieberichte über Ihr Kind, sowie die Ergebnisse einer Hörüberprüfung durch einen HNO-Arzt.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Weitergehende Informationen finden Sie auch auf der folgenden Internetseite:


Ansprechpartner/in beim Landkreis Diepholz
Frau Renate Kossag (Südkreis – Schwaförden, Barnstorf, Sulingen, Siedenburg, Kirchdorf, Wagenfeld, Rehden, Diepholz, Lemförde)Standort anzeigen
Ämter / Bereiche
Fachdienst 53 Gesundheitsamt Diepholz
Fachdienst 53 Gesundheitsamt DiepholzKinder- und Jugendgesundheitsdienst - Allgemein
Fachdienst 53 Gesundheitsamt DiepholzKinder- und Jugendgesundheitsdienst - Eingliederungshilfe
Fachdienst 53 Gesundheitsamt DiepholzVerwaltung (53)
Fachdienst 53 Gesundheitsamt Syke
Gesundheitsamt Diepholz, Zimmer W014
Wellestr. 19 - 20
49356 Diepholz
Telefon: 05441 976-1830
Telefax: 05441 976-1756
E-Mail:
Frau Christina Witte (Nordkreis - Stuhr, Weyhe, Bruchhausen-Vilsen, Syke, Bassum, Twistringen)Standort anzeigen
Ämter / Bereiche
Fachdienst 53 Gesundheitsamt DiepholzKinder- und Jugendgesundheitsdienst - Allgemein
Fachdienst 53 Gesundheitsamt DiepholzVerwaltung (53)
Fachdienst 53 Gesundheitsamt Syke
Kreishaus Syke, Zimmer C273
Amtshof 3
28857 Syke
Telefon: 04242 976-4638
Telefax: 04242 976-4948
E-Mail:
Zurück