Inhalt
Infospalte

Infobereich

Aktuelle Meldungen

28.12.2018
13.03.2019 Mittelalterzeltlager in der... Mittelalterzeltlager in der Hünenburg Twistringen
12.03.2019 Auszeichnung von Unternehmen für die... Auszeichnung von Unternehmen für die beispielhafte Beschäftigung und Integration schwerbehinderter Menschen
11.03.2019
06.03.2019 Osterfeuerveranstaltungen müssen bis... Osterfeuerveranstaltungen müssen bis zum 12.04.2019 bei der Gemeinde angemeldet werden.
21.02.2019 Eine Müllsammelaktion in allen... Eine Müllsammelaktion in allen Stuhrer Ortsteilen
11.02.2019 Am 28. März 2019 ist es wieder... Am 28. März 2019 ist es wieder soweit: der Zukunftstag für Mädchen und Jungen findet in Niedersachsen statt.
23.01.2019 Veranstaltungen zum Internationalen... Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag und Equal Pay Day
weitere Meldungen

Veranstaltungen

Inhalt
Sie befinden sich hier:

Erlaubnis und Ausnahmegenehmigung für den Großraum- und Schwerverkehr: Erteilung

Allgemeine Informationen

Der Verkehr auf öffentlichen Straßen mit Fahrzeugen und Zügen, deren Abmessungen, Achslasten oder Gesamtgewichte die gesetzlich allgemein zugelassenen Grenzen tatsächlich überschreiten, bedarf einer besonderen Erlaubnis.

Voraussetzungen

Eine Erlaubnis bzw. Ausnahmegenehmigung darf nur bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen erteilt werden, z. B.:

  • Beförderung einer unteilbaren Ladung,
  • Transport auf der Schiene oder dem Wasser nicht möglich,
  • geeignete Fahrtstrecke vorhanden.

Verfahrensablauf

Eine Erlaubnis oder Ausnahmegenehmigung wird nach schriftlichem Antrag erteilt. Die Antragstellung ist per Fax, per E-Mail oder online über das bundeseinheitliche Verfahrensmanagement für Großraum- und Schwertransporte (VEMAGS) möglich.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis, der kreisfreie Stadt, der selbständigen Stadt und der Gemeinde.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Ausgefüllter Antragsvordruck mit Begründung

Welche Gebühren fallen an?
  • Gebühr:30,00 EUR - 500,00 EUR
Welche Fristen muss ich beachten?

Der Antrag sollte grundsätzlich 14 Tage vor Durchführung des Transportes gestellt werden.

Eine Einzelerlaubnis oder -ausnahmegenehmigung ist für eine Fahrt mit einem Fahrzeug oder einer Fahrzeugkombination gültig.

Eine Dauererlaubnis oder -ausnahmegenehmigung bis zu höchstens 3 Jahren darf nur erteilt werden, wenn neben den Anforderungen für eine Einzelgenehmigung weitere Voraussetzungen vorliegen, z. B.:

  • polizeiliche Begleitung ist nicht erforderlich,
  • nur für bestimmte Fahrtstrecken,
  • oder für alle Straßen im Zuständigkeitsbereich der Erlaubnisbehörde und der benachbarten Straßenverkehrsbehörden.

Ansprechpartner/in
Frau U. AbrahamStandort anzeigen
Amt / Bereich
Öffentliche Ordnung
Rathaus Stuhr, Zimmer 111/112 // EG
Blockener Straße 6
28816 Stuhr
Telefon: 0421 5695-112
Telefax: 0421 5695-9112
E-Mail:


Aufgaben:
Schwerlastverkehr

Frau Monika LundStandort anzeigen
Amt / Bereich
Öffentliche Ordnung
Rathaus Stuhr, Zimmer 111/112 // EG
Blockener Straße 6
28816 Stuhr
Telefon: 0421 5695-162
Telefax: 0421 5695-9162
E-Mail:


Aufgaben:
Schwerlastverkehr

Frau Petra TillnerStandort anzeigen
Amt / Bereich
Öffentliche Ordnung
Rathaus Stuhr, Zimmer 111/112 // EG
Blockener Straße 6
28816 Stuhr
Telefon: 0421 5695-111
Telefax: 0421 5695-9111
E-Mail:


Aufgaben:
Schwerlastverkehr

Frau M. WetjenStandort anzeigen
Amt / Bereich
Öffentliche Ordnung
Rathaus Stuhr, Zimmer 111/112 // EG
Blockener Straße 6
28816 Stuhr
Telefon: 0421 5695-113
Telefax: 0421 5695-9113
E-Mail:


Aufgaben:
Schwerlastverkehr

Zurück