Inhalt
Infospalte

Infobereich

Aktuelle Meldungen

30.04.2018
11.06.2018 Vortragsreihe Erziehung entspannt... Vortragsreihe Erziehung entspannt (er)leben
29.05.2018
15.05.2018 12 Jahre Stuhrer Spezialitäten-Körbe... 12 Jahre Stuhrer Spezialitäten-Körbe - jetzt gibt es wieder Neues zu entdecken
03.04.2018 Bestimmungen des Niedersächsischen... Bestimmungen des Niedersächsischen Gesetzes über den Wald und die Landschaftsordnung (NWaldLG)
weitere Meldungen

Veranstaltungen

Inhalt
Sie befinden sich hier:

Handel mit Samen, Eizellen, Embryonen und Affen: EU-Zulassung

Allgemeine Informationen

Für den innergemeinschaftlichen Handel mit

  • Samen, Embryonen und Eizellen von Rindern, Schweinen, Pferden, Schafen und Ziegen
  • Affen und Halbaffen

benötigen Sie eine Zulassung.

An wen muss ich mich wenden?

Wenden Sie sich an das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • schriftlicher Antrag
  • Lage- bzw. Raumplan
  • Name des Stationstierarztes und des Labors, mit dem die Station zusammenarbeitet
Welche Gebühren fallen an?

Die Gebühren betragen je nach Aufwand 30,00 bis 250,00 Euro; hinzu kommen Auslagen wie Reisekosten.

Welche Fristen muss ich beachten?

Das innergemeinschaftliche Verbringen darf erst nach der Zuweisung der Veterinärkontrollnummer durch das Bundesministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz (BMELV) vorgenommen werden.

Rechtsgrundlage
Zurück