Inhalt
Infospalte

Infobereich

Aktuelle Meldungen

05.12.2018
30.11.2018 Eine Verlosungsaktion der Brinkumer... Eine Verlosungsaktion der Brinkumer Interessengemeinschaft (BIG), der Interessengemeinschaft Stuhrer Unternehmen (ISU), des UnternehmerinnenForum Stuhr (UFO) und der Gemeinde Stuhr zugunsten der Fördervereine der KGS Stuhr-Brinkum und der Grundschule Stuhr-Brinkum
13.11.2018 ... die Geschenk-Idee für Familie,... ... die Geschenk-Idee für Familie, Freunde, Bekannte und Geschäftspartner.
11.10.2018 Tipps zum Thema Laubentfernung Tipps zum Thema Laubentfernung
weitere Meldungen

Veranstaltungen

Inhalt
Sie befinden sich hier:

Hausnummernvergabe

Allgemeine Informationen

Hausnummern werden aufgrund von Bauanträgen, Mitteilungen über Baumaßnahmen oder auf Antrag der Eigentümer durch die zuständige Stelle vergeben. Straßennamen und Hausnummern dienen der Orientierung im Stadt- bzw. Gemeindegebiet und erfüllen eine Ordnungsfunktion für alle personen- oder ortsbezogenen Daten.

Um Neubauten in eine bestehende Hausnummernfolge integrieren zu können, kann es erforderlich werden, bestehende Hausnummern zu ändern.

Die Kontrolle, ob eine Hausnummer durch den Eigentümer des Grundstücks/Hauses angebracht wurde, obliegt der zuständigen Stelle als allgemeine Ordnungsbehörde. Die örtliche Hausnummernbeschilderung wird ebenfalls bei Beanstandungen überprüft. Der/die Grundstückseigentümer/in wird danach aufgefordert, für eine sichtbare Hausnummer zu sorgen.

Zur Anordnung von Hausnummern werden zwei gleichwertige Systeme praktiziert:

  • Das so genannte Pariser System mit einer Art Reißverschluss-System (die Nummerierung beginnt an dem der Innenstadt zugewandten Ende der Straße auf der linken Seite mit 1 und auf der rechten Seite mit 2 und läuft dann getrennt nach gerade und ungerade bis zum anderen Ende der Straße, wobei es durch die unterschiedliche Größe der einzelnen Grundstücke oft vorkommt, dass jeweils numerisch nebeneinander liegende Nummern in der Realität nicht gegenüber liegen).
  • Das so genannte Berliner System mit umlaufender Hausnummerierung (die Nummernfolge beginnt auf der einen Straßenseite mit 1, läuft ohne Unterbrechung bis zum Ende der Straße fort und dann auf der anderen Straßenseite zurück).

In Niedersachsen werden die Hausnummern üblicherweise nach dem Pariser System vergeben.

Die Eigentümerin bzw. der Eigentümer hat ihr/sein Grundstück mit der von der Kommune zugeteilten Hausnummer zu versehen. Die Hausnummer wird in der Regel bei Bearbeitung des eingereichten Bauantrages festgelegt. Diese sollte so angebracht werden, dass sie von der Straße aus gut erkennbar ist. Hierdurch wird ein leichteres Auffinden des Grundstückes durch Ortsfremde, Polizei oder Feuerwehr ermöglicht.

Die Hausnummer kann auch wieder geändert werden. Dies liegt im Ermessen der Kommune.

Ein Änderungswunsch kann formlos beantragt werden.

Die Gemeinde Stuhr ordnet - soweit erforderlich - die Grundstücke im Gemeindegebiet einer bestimmten Straße zu und vergibt Hausnummern. Die Vergabe erfolgt aufgrung der §§ 1 und 3 Abs. 1 der Verordnung über die öffentliche Sicherheit und Ordnung der Gemeinde Stuhr.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen ggf. Gebühren an. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.


Ansprechpartner/in
Frau Sandra StubbemannStandort anzeigen
Amt / Bereich
Liegenschaften & Betriebe
Rathaus Stuhr, Zimmer 330
Blockener Straße 6
28816 Stuhr
Telefon: 0421 5695-330
Telefax: 0421 5695-9330
E-Mail:


Aufgaben:
Friedhofswesen, Widmung, Straßenbenennung, IVO-Genehmigung

Zurück