Inhalt
Infospalte

Infobereich

Aktuelle Meldungen

05.12.2018
30.11.2018 Eine Verlosungsaktion der Brinkumer... Eine Verlosungsaktion der Brinkumer Interessengemeinschaft (BIG), der Interessengemeinschaft Stuhrer Unternehmen (ISU), des UnternehmerinnenForum Stuhr (UFO) und der Gemeinde Stuhr zugunsten der Fördervereine der KGS Stuhr-Brinkum und der Grundschule Stuhr-Brinkum
13.11.2018 ... die Geschenk-Idee für Familie,... ... die Geschenk-Idee für Familie, Freunde, Bekannte und Geschäftspartner.
11.10.2018 Tipps zum Thema Laubentfernung Tipps zum Thema Laubentfernung
weitere Meldungen

Veranstaltungen

Inhalt
Sie befinden sich hier:

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

Allgemeine Informationen

Mit dem Hilfetelefon werden kostenlos Erstberatung und Informationen zu Hilfemöglichkeiten bei allen Formen von Gewalt gegen Frauen angeboten.

Das Hilfetelefon wendet sich insbesondere an:

  • Frauen, die von Gewalt betroffen sind
  • Personen aus dem sozialen Umfeld von Frauen, die von Gewalt betroffen sind
  • Personen, die bei ihrer beruflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit mit der Beratung und Unterstützung oder Intervention bei Gewalt gegen Frauen konfrontiert sind

Das Angebot des Hilfetelefons ist barrierefrei und mehrsprachig. Die telefonische Beratung, Information und bei Bedarf Weitervermittlung an Unterstützungseinrichtungen vor Ort erfolgt durch qualifizierte weibliche Fachkräfte. Die Hilfeleistung erfolgt anonym und vertraulich.

Hörgeschädigte oder Schwerhörige können kostenfrei einen Dolmetsch-Service in Anspruch nehmen, der das Gespräch mit den Mitarbeiterinnen des Hilfetelefons in Deutsche Gebärden- oder Schriftsprache übersetzt.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen". Das Hilfetelefon ist rund um die Uhr unter der Telefonnummer +49 8000 116016 (kostenfrei) erreichbar.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden keine Unterlagen benötigt.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen keine Fristen beachtet werden.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Anrufe beim Hilfetelefon werden nicht in Einzelverbindungsnachweisen ausgewiesen.

Bemerkungen

Text überprüft durch das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.

Zurück