Inhalt
Infospalte

Infobereich

Aktuelle Meldungen

28.12.2018
13.03.2019 Mittelalterzeltlager in der... Mittelalterzeltlager in der Hünenburg Twistringen
12.03.2019 Auszeichnung von Unternehmen für die... Auszeichnung von Unternehmen für die beispielhafte Beschäftigung und Integration schwerbehinderter Menschen
11.03.2019
06.03.2019 Osterfeuerveranstaltungen müssen bis... Osterfeuerveranstaltungen müssen bis zum 12.04.2019 bei der Gemeinde angemeldet werden.
21.02.2019 Eine Müllsammelaktion in allen... Eine Müllsammelaktion in allen Stuhrer Ortsteilen
11.02.2019 Am 28. März 2019 ist es wieder... Am 28. März 2019 ist es wieder soweit: der Zukunftstag für Mädchen und Jungen findet in Niedersachsen statt.
23.01.2019 Veranstaltungen zum Internationalen... Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag und Equal Pay Day
weitere Meldungen

Veranstaltungen

Inhalt
Sie befinden sich hier:

Hundesteuer Festsetzung

Allgemeine Informationen

Die Festsetzung der Hundesteuer erfolgt durch die zuständige Stelle.

Die Hundesteuer ist eine traditionelle Gemeindesteuer. Es handelt sich um eine örtliche Aufwandsteuer. Sie wird für das Halten von Hunden erhoben. Halter eines Hundes ist derjenige, der einen Hund im eigenen Interesse oder im Interesse seiner Haushalts- oder Betriebsangehörigen aufgenommen hat. Jeder Hundehalter ist verpflichtet, seinen Hund anzumelden.

Die Meldepflicht ist im Einzelnen in der jeweiligen kommunalen Satzung geregelt. Diese sieht eine Anmeldepflicht regelmäßig vor,

  • wenn der Hund älter als drei Monate ist,
  • bei Neuerwerb eines Hundes oder Zuzug mit Hund,
  • bei Pflege oder Verwahrung eines Hundes über einen Zeitraum von mehr als drei Monaten.
        

Steuerbefreiung, Steuerermäßigung:
Die Hundesteuersatzung der Gemeinde Stuhr sieht Steuerbefreiungen und -ermäßigungen in Einzelfällen vor. Da die Steuerbefreiungen und -ermäßigungen antragsabhängig sind, sind Fristen zu beachten. Bitte sprechen Sie hierzu die Sachbearbeiter an.

Die speziellen Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Hundesteuersatzung der Gemeinde Stuhr. Das Formular für die An- und Abmeldung Ihres Hundes steht Ihnen als PDF-Dokument zur Verfügung.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen Gebühren an. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Rechtsgrundlage
  • Kommunale Satzung

Hundesteuersatzung der Gemeinde Stuhr

Anträge / Formulare
Was sollte ich sonst noch wissen?

Die kommunalen Satzungen sehen regelmäßig Befreiungs- und Ermäßigungstatbestände vor. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der jeweiligen kommunalen Hundesteuersatzung.


Ansprechpartner/in
Herr Hans-Dieter MüllerStandort anzeigen
Amt / Bereich
Finanzen
Rathaus Stuhr, Zimmer 223 // 1. OG
Blockener Straße 6
28816 Stuhr
Telefon: 0421 5695-223
Telefax: 0421 5695-9223
E-Mail:


Aufgaben:
Öffentliche Abgaben, Zentrale Geschäftsbuchhaltung (GBH)

Herr Uwe RodeStandort anzeigen
Amt / Bereich
Finanzen
Rathaus Stuhr, Zimmer 225 // 1. OG
Blockener Straße 6
28816 Stuhr
Telefon: 0421 5695-225
Telefax: 0421 5695-9225
E-Mail:


Aufgaben:
Öffentliche Abgaben, Zentrale Geschäftsbuchhaltung (GBH)

Zurück