Sie sind hier:

Tätigkeit als Markthändlerin/Markthändler oder Schaustellerin/Schausteller Aufnahme

Allgemeine Informationen

Die Aufnahme der Tätigkeit als Markthändlerin/Markthändler oder Schaustellerin/Schausteller bedarf der Zustimmung durch die zuständige Stelle und unterliegt der kommunalen Marktsatzung.

Die Gemeinde Stuhr veranstaltet keine kommunalen Märkte. Daher wurde für das Gebiet der Gemeinde Stuhr keine kommunale Marktsatzung erlassen.

Verfahrensablauf

Es besteht aber grundsätzlich die Möglichkeit, als Markthändler oder Schausteller an einem der festgesetzten Märkte (z.B. Wochenmärkte) oder Volksfeste teilzunehmen. In diesem Fall erfolgt die Anmeldung direkt bei dem jeweiligen Veranstalter (wie z.B. dem Marktmeister (Wochenmarkt) oder den Interessengemeinschaften oder Vereinen in Stuhr).

Zu den alljährlichen Veranstaltungen zählen z.B. der Varreler Markt, die Norddeutsche Oldtimershow, das Brinkumer Herbstfest und der Stuhrer Bauernmarkt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten der Interessengemeinschaften: www.big-brinkum.de, www.isu-stuhr.de, www.ufo-stuhr.de

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt.

Dieses Verfahren kann auch über einen "Einheitlichen Ansprechpartner" abgewickelt werden. Bei dem "Einheitlichen Ansprechpartner" handelt es sich um ein besonderes Serviceangebot der Kommunen und des Landes für Dienstleistungserbringer.

Voraussetzungen
  • Standplatzgenehmigung
Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen ggf. Gebühren an. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Rechtsgrundlage

Kommunale Satzung

Fachlich freigegeben durch

Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport

ZurückDrucken