Inhalt
Infospalte

Infobereich

Aktuelle Meldungen

21.08.2017 Was steckt hinter regionalen... Was steckt hinter regionalen Lebensmitteln und wie erkenne ich sie? - Ein Vortrag zum Tag der Regionen
21.08.2017 Schlemmen und Experimentieren mit... Schlemmen und Experimentieren mit regionalen Produkten
08.08.2017 14.08. bis 12.09.2017 - zeitweise... 14.08. bis 12.09.2017 - zeitweise beide Straßen komplett gesperrt
07.08.2017 Bereits zum neunten Mal gab es eine... Bereits zum neunten Mal gab es eine kleine Feierstunde im Rathaus
04.07.2017 Start der ersten Phase Start der ersten Phase
11.04.2017 Beschränkung der Durchfahrtshöhe... Beschränkung der Durchfahrtshöhe voraussichtlich bis 26.01.2018
weitere Meldungen

Veranstaltungen

Inhalt
Sie befinden sich hier: Kultur & Städtepartnerschaften » StuhrKultur

StuhrKultur

Veranstaltungen der Gemeinde Stuhr

(Änderungen vorbehalten)

August

Fr, 25.08.2017, 16:00 Uhr - Gut Varrel
S.O.A. - Stuhr Open Air
mit Hells Balls, We Are Riot, Cato u.v.m

Stuhr Open Air - Hells Balls
Das Stuhrer Kulturleben wird im Sommer um ein Highlight reicher: Am letzten Augustwochenende findet das „S.O.A. – Stuhr Open Air“ auf dem wunderschönen Gelände des Gut Varrel statt. Musikalisch steht die Rockmusik im Mittelpunkt, aber auch Pop- und Blueshörer finden in dem breit gefächerten Programm die passende Musik.

Freitag und Samstag starten die Bands am Nachmittag und rocken die Open-Air-Bühne bis spät in den Abend hinein. Der Frühschoppen am Sonntag lädt dazu ein, mit Gleichgesinnten die Festivalabende Revue passieren zu lassen und das Wochenende musikalisch ausklingen zu lassen. 

Bands am Freitag: Rockfire, Hells Balls, We Are Riot, Heyzy, Cato, Gerda, Tom The Dragon (Feuerkünstler)

 Eintritt Tageskarte 12,- €
 Eintritt Kombikarte 20,- €, Tickets 


Sa, 26.08.2017, 14:00 Uhr - Gut Varrel
S.O.A. - Stuhr Open Air
mit Mad Monks, Caldera, Anne.für.sich u.v.m.

Stuhr Open Air - Mad Monks
Das Stuhrer Kulturleben wird im Sommer um ein Highlight reicher: Am letzten Augustwochenende findet das „S.O.A. – Stuhr Open Air“ auf dem wunderschönen Gelände des Gut Varrel statt. Musikalisch steht die Rockmusik im Mittelpunkt, aber auch Pop- und Blueshörer finden in dem breit gefächerten Programm die passende Musik.

Freitag und Samstag starten die Bands am Nachmittag und rocken die Open-Air-Bühne bis spät in den Abend hinein. Der Frühschoppen am Sonntag lädt dazu ein, mit Gleichgesinnten die Festivalabende Revue passieren zu lassen und das Wochenende musikalisch ausklingen zu lassen. 

Bands am Samstag: Hollywood Tease, Mad Monks, M. Dühnfort + Noise Boys, Caldera, Jelly Baker, Anne.Für.Sich, Camino Kaze, Tixs, Tom The Dragon (Feuerkünstler)

 Eintritt Tageskarte 12,- €
 Eintritt Kombikarte 20,- €, Tickets 


So, 27.08.2017, 10:45 Uhr - Gut Varrel
S.O.A. - Stuhr Open Air
mit Trio Syringa, Mirjana Uhde, TS-Projekt

Stuhr Open Air - Syringa Sisters 
Das Stuhrer Kulturleben wird im Sommer um ein Highlight reicher: Am letzten Augustwochenende findet das „S.O.A. – Stuhr Open Air“ auf dem wunderschönen Gelände des Gut Varrel statt. Musikalisch steht die Rockmusik im Mittelpunkt, aber auch Pop- und Blueshörer finden in dem breit gefächerten Programm die passende Musik.

Freitag und Samstag starten die Bands am Nachmittag und rocken die Open-Air-Bühne bis spät in den Abend hinein. Der Frühschoppen am Sonntag lädt dazu ein, mit Gleichgesinnten die Festivalabende Revue passieren zu lassen und das Wochenende musikalisch ausklingen zu lassen. 

Bands am Sonntag: Trio Syringa, Mirjana Uhde, TS-Projekt

 Eintritt frei
 


September

So, 03.09.2017, 16:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Heimatbühne Stuhr
Rommé too drütt von Petra Blume

Heimatbühne StuhrDie Premiere des neuen Stücks der Heimatbühne Stuhr findet auch dieses Jahr im Rathaus Stuhr statt. „Rommé too drütt“ handelt von drei älteren Damen, die alle 2 Wochen Rommé spielen. Wie üblich wird dabei über alles getratscht, unter anderem über eine Bekannte, die seit kurzem im Altenheim lebt. Dabei kommt zur Sprache, dass dort sehr viel im Argen liegt; es regnet durch, die Fenster sind nicht dicht und es mangelt an Personal. Man beschließt zu helfen. Aber wie?

Eintritt 8,-/erm. 5,-€, Tickets


Sa, 09.09.2017, 15:00 Uhr - Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode
Ausstellungseröffnung von Sebastian Dannenberg
"Genre" - Malerei im Raum

Sebastian DannenbergDer bereits 48. Stipendiat zeigt Arbeiten, die während des zehnmonatigen Aufenthalts in der Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode entstanden sind.

Sebastian Dannenberg kreiert Rauminstallationen und Skulpturen in verschiedenen Größen und Arten. Dabei bezieht er architektonische und malerische Elemente ein und passt die Konstruktionen dem Umfeld an. Er arbeitet viel mit Holz  und Kunstharzlack, aber auch Gips, Karton oder Beton finden sich in seinen Werken wieder.

Die Ausstellung wird bis zum 17. Oktober 2017 gezeigt.

 


So, 10.09.2017, 09:00 - 18:00 Uhr - alle Ortsteile
Tag des offenen Denkmals
"Macht und Pracht"

Deckblatt Flyer Tag des offenen DenkmalsWie in jedem Jahr beteiligen sich Stuhrer Vereine und Institutionen am Tag des offenen Denkmals und öffnen ihre Gebäude/Anlagen für Besucher: in Brinkum die Kirche zum Heiligen Kreuz, in Stuhr die St.-Pankratius-Kirche, in Varrel das Rauchhaus sowie das Gut, auf dem der Förderverein Gut Varrel e. V. an diesem Tag wieder sein Sommerfest feiert, und in Heiligenrode die Klosterkirche St. Marien, die alte Schusterwerkstatt sowie das Mühlenensemble.
Hier geht's zum Programm ...

Eintritt frei


bis Di, 3.10.2017 - Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode
Ausstellung von Sebastian Dannenberg
"Genre" - Malerei im Raum

Sebastian DannenbergDer bereits 48. Stipendiat zeigt Arbeiten, die während des zehnmonatigen Aufenthalts in der Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode entstanden sind.

Sebastian Dannenberg kreiert Rauminstallationen und Skulpturen in verschiedenen Größen und Arten. Dabei bezieht er architektonische und malerische Elemente ein und passt die Konstruktionen dem Umfeld an. Er arbeitet viel mit Holz  und Kunstharzlack, aber auch Gips, Karton oder Beton finden sich in seinen Werken wieder.

Öffnungszeiten:

freitags und samstags 15.00 - 18.00 Uhr

sonntags und feiertags 11.00 - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

 


Fr, 15.09.2017, 20:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Amadeus Guitar Duo
25 Jahre – Jubiläumstour

Amadeus Guitar DuoSie gehören zur internationalen Spitzenklasse der Gitarrenduos: Die Kanadierin Dale Kavanagh und der Deutsche Thomas Kirchhoff, die seit 1991 das Amadeus Guitar Duo bilden. Das Geheimnis ihres Erfolgs, der mit über 80 Konzerten im Jahr nachhaltig belegt ist, liegt in der absoluten Hingabe der beiden Künstler an ihr Instrument. Inzwischen ist das Amadeus Guitar Duo mit weit über 1.300 Konzerten in mehr als 60 Ländern Europas und Nord-, Mittel- und Südamerikas und Asiens aufgetreten. Dabei begeistert das Duo sein Publikum mit überschwänglichem Temperament im virtuosen Vortrag, sensibelster Gestaltungskraft und einem großen, warmen, tragenden Gitarrenton. Kavanagh und Kirchhoff unterrichten seit 2003 als Professoren an der Gitarrenklasse der Musikhochschule Detmold, aus der zahlreiche Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe hervorgegangen sind.

Eintritt 15,-/erm. 12,-€, Tickets


Mi, 20.09.2017, 18:00 Uhr - Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode
Künstlergespräch im offenen Atelier mit Sebastian Dannenberg

Sebastian DannenbergSebastian Danennberg ist Stipendiat der Gemeinde Stuhr und arbeitet in den künstlerischen Kategorien Malerei - Skulptur - Architektur. Unter dem Titel „Genre“ stellt er sich und seine Arbeiten der Öffentlichkeit vor. Die Gesprächsleitung übernimmt Frau Dr. Annett Reckert von der Städtischen Galerie Delmenhorst. Nutzen Sie die Chance im Rahmen dieses Künstlergesprächs mit dem Stipendiaten Sebastian Dannenberg persönlich in Kontakt zu kommen. Erfahren Sie, wie er seine Kunstwerke fertigt und vor allem wie er diese Vielfalt an außergewöhnlichen Ideen generiert. Neben ihm werden weitere Künstlerpersönlichkeiten der Region vertreten sein.

In Kooperation mit der KuSS und der VHS Diepholz.

Eintritt frei


Do, 21.09.2017, 19:00 Uhr - Gut Varrel
Niedersächsische Musiktage
Carolin Widmann und NDR-Radiophilharmonie

Carolin WidmannDie international gefeierte Geigerin Carolin Widmann rückt in diesem Konzert in den Fokus: als Solistin, Dirigentin und Programmgestalterin. Für die Musiktage kreiert sie ein fein komponiertes Programm mit Werken von Schumann, Mendelssohn Bartholdy und ihrem Bruder Jörg Widmann. Eine großartige Solistin mit gleich zwei wunderbaren Violinkonzerten der Romantik: das berühmte Konzert in e-Moll von Felix Mendelssohn Bartholdy und ein verborgenes Kleinod, nämlich das Konzert in d-Moll von Robert Schumann. Für die Solistin Carolin Widmann ist das Schumann-Stück eines der schönsten Violinkonzerte. Sie gehört zu den Geigerinnen und Geigern der jungen Generation, die sich für dieses Werk starkmachen: "Es ist völlig unerhörte, noch nie dagewesene Musik, die für mich eine ganz eigene Kategorie in der Violinliteratur darstellt. Und zwar die Kategorie, die mir am nächsten geht", sagt Carolin Widmann dazu. Ein besonderer und seltener Genuss, in einem Konzert gleich beide großen romantischen Violinkonzerte zu hören! Von Mendelssohn Bartholdy erklingt außerdem die Sinfonie für Streicher Nr. 9 C-Dur sowie Jörg Widmanns Paraphrase über den berühmten Hochzeitsmarsch aus dem "Sommernachtstraum".

Mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Syke.

Eintritt 30,-/erm. 25,-€, Tickets


Do, 21.09.2017, 19:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Öffentlicher Hospizabend
Vortrag zum Thema " Abschied leben lernen"

Hospizverein Referentin Prof. Dr. Annelie KeilLeben ist immer wieder Ankunft und Abschied, ein Weg durch die Fremde, aber indem wir leben, lernen wir uns und das Leben kennen. Jede Lebensstufe verlangt Veränderungen und die damit verbundenen Abschiede bereiten oft Schmerzen. Aber gleichzeitig ist jeder Abschied auch mit einer neuen Perspektive verbunden. Wir können  lernen mit unserem letzten Abschied umzugehen, wenn wir uns darauf besinnen, was uns das Leben bisher geschenkt und gelehrt hat.

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten. 


Fr, 22.09.2017, 20:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Fabrizio Consoli
Italienische Songs zwischen Pop, Latin, Jazz, Tango und World Sounds

Fabrizio ConsoliMit Fabrizio Consoli betritt – nach Gianmaria Testa und Paolo Conte – endlich wieder ein überzeugender Sänger aus Italien die deutschen Bühnen. Mit seiner musikalischen Melange aus Tango, Latin und Jazz, gewürzt mit einem wohldosierten Schuss Italo-Pop erobert Fabrizio Consoli ein Publikum über alle Altersgrenzen hinweg. Ob alleine mit seiner Gitarre, im Duo mit dem Pianisten Gigi Rivetti oder in ganzer Quartett-Besetzung mit Schlagzeuger Silvio Centamore und Trompeter und Flügelhornist Fabio Buonarota – Fabrizio Consoli weiß seine Zuhörer unmittelbar in den Bann zu ziehen, füllt jeden Raum mit seiner vibrierenden Energie. Fabrizio Consoli singt Liebeslieder. Doch nicht immer geht es dabei um die romantische Liebe, um die Liebe zwischen Mann und Frau. Vielmehr erzählt er Geschichten, die er mit scharfer Beobachtungsgabe aus alltäglichen Szenarien destilliert. Die Menschen mit all ihren Unzulänglichkeiten und ihren Leidenschaften, die Ambivalenzen in Kultur und Politik auf dem schmalen Grat zwischen Macht und Ohnmacht, die manchmal nur haarfeine Trennlinie, wenn überbordende Lebensfreude in Tumult und Chaos umzukippen droht – das ist Stoff für seine Lieder. Poesia per Ballare – Poesie zum Tanzen – nennt Fabrizio Consoli seine Musik. Und wenn der Künstler aus Mailand mit einer Stimme zwischen Honig und Schotter seine Geschichten vom Leben und von der Liebe erzählt, wird jedes Konzert von ihm zu einem Fest unter Freunden.

Mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Syke.


Eintritt 15,-/erm. 12,-€, Tickets


Do, 28.09.2017, 20:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Lesung mit Ines Barber
„Passt, wackelt un hett Luft!“

Ines BarberDie leidenschaftliche Plattsnut vertellt von Marotten und Schrullen lieber Mitmenschen, von großen Kindern, die inzwischen flügge sind und „Mama - alleen - to - Huus“ gelassen haben und auch mal von gnatterigen Ehemännern. Aber auch das moderne Leben mit und in den sozialen Netzwerken wie „Facebook“ liefert immer wieder Steilvorlagen für neue Geschichten. Ines Barber schnackt dort „eenfach mol gegenan“ mit fröhlicher Fassungslosigkeit, leidenschaftlichem Dabeisein und frechem Charme. Temperamentvoll und mit äußerst wandlungsfähiger Stimme. Sie vertellt von nervenden Gesundheitsaposteln, erschreckenden Begegnungen in der gemischten Sauna, von Kindheitsträumen sowie indiskreten Krankengeschichten zur Sahnetorte. Und musikalisch ist Ines Barber auch! Zwei Songs auf Platt mit Überraschungseffekt wird sie zum Besten geben.

In Zusammenarbeit mit der Büchereizentrale Niedersachsen und gefördert durch das Land Niedersachsen

Eintritt 5,-€, Tickets


Sa, 30.09.2017, 20:00 Uhr - Rathaus Stuhr
An Erminig
Mit neuem Programm „PLOMADEG

An ErmingIhre fundierten Kenntnisse der bretonischen Musik erwarben die Gruppenmitglieder während zahllosen Bretagneaufenthalten, durch eigene Recherche sowie durch die Teilnahme an Kursen für bretonische Tänze, vor allem aber durch Workshops und Unterricht bei namhaften Instrumentalisten der bretonischen Musikszene, wie z.B. den Musikern der Gruppen Barzaz, Gwerz, Skolvan oder Gwenva. Die im ständigen Austausch mit Musikern aus der Bretagne und der internationalen Folkszene sowie auf zahlreichen Konzertreisen gesammelten musikalischen Eindrücke, verarbeitete die Gruppe zu ihrer eigenen Mischung aus traditionellen Elementen und Eigenkompositionen. Berichte von außergewöhnlichen Ereignissen und Personen waren schon in früheren Zeiten willkommene Abwechslungen im oft harten und eintönigen Leben der Menschen auf dem Lande und in der Stadt. Lange bevor es Zeitungen und andere Medien gab, wurden Nachrichten, die über Skurriles, Erheiterndes oder Trauriges berichteten, von fahrenden Sängern und Musikanten von Ort zu Ort getragen. Diese Art der Informationsverbreitung war auch früher in der Bretagne üblich. Das Programm PLOMADEG greift diese Tradition auf und erzählt in (Tanz-)Liedern und Balladen heitere, bewegende, aber auch traurige Begebenheiten aus dem täglichen Leben der bretonischen Landbevölkerung. So berichtet z.B. das Titelstück des Programms PLOMADEG von einem Unglück, das sich auf einer Hochzeitsfeier ereignete. Das Programm bietet einen abwechslungsreichen Einblick in das Leben früherer Zeiten, wobei auch gelegentlich auf das Hier und Jetzt Bezug genommen wird.

Eintritt 15,-/erm. 12,-€, Tickets


Oktober

So, 08.10.2017, 17:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Klavierkonzert mit Minako Schneegass
Encore – 20 Jahre Stuhr

Minako SchneegassEs sind zwar noch keine 20 Auftritte im Rathaus, doch seit rund 20 Jahren lebt die Pianistin Minako Schneegass in Stuhr und nimmt dies als Anlass ein abwechslungsreiches Crossover-Programm vorzustellen. Dieses beinhaltet Stücke, die bei ihren bisherigen Konzerten als Zugabe gespielt wurden: von der hochvirtuosen Liszt-Etüde über die „Capri-Fischer“ bis hin zu Helene Fischers Lieblingslied „You Raise Me Up“. Aber natürlich gibt es auch klassische „Standardnummern“ wie Schumanns Träumerei,  den Kaiserwalzer von Strauß oder Brahms Ungarische Tänze.

Eintritt frei, um Spende wird gebeten


Sa, 14.10.2017, 20:00 Uhr - Rathaus Stuhr
The Henry Girls – Irish Americana Folk

The Henry GirlsKaren (Fiddle, Vocals), Lorna (Vocals, Accordeon) und Joleen McLaughlin (Harfe, Piano, Vocals) sind in ihrer Heimat Malin in Irland schon von jeher als "The Henry Girls" bekannt. Keiner weiß so recht warum, aber irgendwie blieb der ungewöhnliche Name an den drei Schwestern haften. Früh schon bekamen die jungen Mädchen Unterricht, zu Hause war mehrstimmiges Singen an der Tagesordnung, heute ist es ihr Markenzeichen. Erste Schritte ins Profi-Leben taten Karen und Lorna in Australien, während die jüngere Jolene zu Hause die Harfe spielen lernte. Neben den traditionellen Klängen ihrer Heimatgegend hörten sie früh die modernen Varianten des Irish Folk und Pop, wendeten sich aber gleichfalls Richtung Amerika. Schon bald gehörten die Girls zu denen, die amerikanische Folk- und Bluegrass-Richtungen wieder stärker mit den keltischen Wurzeln verbanden. Mittlerweile gelten sie als eine der wegweisenden neuen Folk-Gruppen Irlands. Neben weltweiten Konzerten, unzähligen TV- und Radioshows unterrichten sie und schreiben komplette Soundtracks für Filme und Theater. In ihrem Bühnen-Programm präsentiert das Trio New Folk, Bluegrass, Pop, Irish Tradition, Balladen, aber auch Anleihen bei den swingenden Andrew Sisters der 30er Jahre, Crosby Stills & Nash oder den Dixie Chicks.

Eintritt 15,-/erm. 12,-€ , Tickets


Fr, 20.10.2017, 20:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Bettina Born (Akkordeon) & Wolfram Born (Piano)
Mi tango querido – che Tango che - eine Liebeserklärung an den Tango

Bettina & Wolfram BornWie ungeheuer spannend der argentinische Tango auch als Konzert sein kann, zeigen auf höchst charmante Art und Weise Bettina Born und Wolfram Born. In einem leidenschaftlichen Zwiegespräch von Akkordeon und Piano spannen sie den Bogen vom traditionellen argentinischen Tango bis zur großen Dramatik der unvergesslichen Kompositionen des genialen Astor Piazzolla. Das Publikum wird mitgerissen im Strudel der Seelenlandschaften des Tangos. Zusätzlich lassen die beiden Musiker ihre eigenen Kompositionen zu perfekten Übergängen dieser Gefühlslandschaften werden. Sympathisch moderiert von Bettina Born und durch einen von ihr interpretierten Tangochanson abgerundet, ist ihr Konzert ein spannendes Hörerlebnis.

Eintritt 15,-/erm. 12,-€, Tickets


Sa, 21.10.2017, 19:00 Uhr - Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode
Ausstellungseröffnung von Karin Hirschgänger, Antje Wiewinner u. Gudrun Trendafilov
"Farbe und Feuer"

Ausstellung von Karin Hirschgänger, Antje Wiewinner, Gudrun TrenafilovDie Stuhrer Künstlerin Karin Hirschgänger hat für dieses Projekt zwei Künstlerinnen eingeladen, in Stuhr an der Gemeinschaftsausstellung teilzunehmen. Die drei Künstlerinnen präsentieren ihre im letzten Jahr entstandenen Werke. Dabei ergänzen sie sich hervorragend in ihren unterschiedlichen Stilen. Karin Hirschgänger und Gudrun Trendafilov widmen sich der Malerei und Antje Wiewinner beschäftigt sich mit Keramiken.

Die Einführung übernimmt die Kunsthistorikerin Regina Gramse aus Bremen.

Die Ausstellung wird bis zum 12.11.2017 gezeigt.


bis So, 12.11.2017 - Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode
Ausstellung von Karin Hirschgänger, Antje Wiewinner u. Gudrun Trendafilov
"Farbe und Feuer"

Ausstellung von Karin Hirschgänger, Antje Wiewinner, Gudrun TrenafilovDie Stuhrer Künstlerin Karin Hirschgänger hat für dieses Projekt zwei Künstlerinnen eingeladen, in Stuhr an der Gemeinschaftsausstellung teilzunehmen. Die drei Künstlerinnen präsentieren ihre im letzten Jahr entstandenen Werke. Dabei ergänzen sie sich hervorragend in ihren unterschiedlichen Stilen. Karin Hirschgänger und Gudrun Trendafilov widmen sich der Malerei und Antje Wiewinner beschäftigt sich mit Keramiken.

Die Einführung übernimmt die Kunsthistorikerin Regina Gramse aus Bremen.

Die Ausstellung wird bis zum 12.11.2017 gezeigt.

Öffnungszeiten:

samstags 15:00 - 18:00 Uhr 
sonntags 11:00 - 18:00 Uhr


Di, 24.10.2017, 20:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Diashow „Jakobsweg – Spaniens schönster Wanderweg“
Von Matthias Hanke

Jakobsweg- Spaniens schönster WanderwegJakobswege gibt es viele in Europa. Die meisten treffen in Frankreich aufeinander und in dem kleinen Ort St. Jean-Pied-de-Port in den Pyrenäen beginnt der berühmteste Teil des Jakobsweges. Seit 1.200 Jahren pilgern die Menschen von hier nach Santiago de Compostela, wo sich das Grab des heiligen Jakobus befinden soll. Auf dem Weg liegen Städte mit großartigen Bauwerken, urige Bergdörfer und uralte, gemauerte Bogenbrücken. Der moderne Mensch ist immer häufiger unterwegs. Ständig steht man „unter Strom“, Zeit ist ein wertvolleres Gut als je zuvor. Das Wesentliche verschwimmt vor Augen – irgendwann braucht man eine Auszeit. In den 90er Jahren habe Gläubige und Globetrotter dieses alte Ziel neu entdeckt. Auch wenn sich einiges in den mehr als tausend Jahren verändert hat – vieles ist gleich geblieben. Eine manchmal auch unbewusste Sinnsuche verbindet viele der Wanderer und so werden die Herbergen unterwegs zu internationalen Treffpunkten Gleichgesinnter aus allen Teilen der Welt auf dem Weg in die Sehnsuchtsstadt Santiago.

Der Vortrag zeigt nicht nur die landschaftlichen Schönheiten dieser Region, erzählt Erlebnisse und Legenden, sondern lässt auch Pilger und Wanderer auf „ihrem Weg“ zu Wort kommen. Vorgetragen wird in moderner High Definition Video-Technik.

Eintritt 5,-€, Tickets


Sa, 28.10.2017, 20:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Tucson
Westcoast & Southern Rock

TucsonTucson klingt wie eine Band aus Arizona, und das zu 100. Wie das sein kann, obwohl die sechs Herren von Tucson tatsächlich aus verschiedenen Städten Norddeutschlands kommen? Weil sie das amerikanische „Liedgut“ genauso liebevoll wie ihre alten Instrumente seit mehr als 30 Jahren pflegen und dabei zu ganz eigenständigen Versionen gefunden haben. Das ist mehr als Covern, weil diese Band die Highlights des Westcoast und Southern Rock auf der Bühne neu erzählt und mit totaler Spielfreude erlebt. So frisch kann es also klingen, wenn die Rock-Klassiker von Eagles bis Lynyrd Skynyrd in zeitgemäßem Sound interpretiert werden. Und zwar ohne Computer-Schnickschnack mit handgemachter Souveränität und einer Riesenportion Gefühl. Markenzeichen: wunderbarer Close-Harmony-Gesang, solistische Feinarbeit an den Gitarren und ein rhythmischer Puls, der keinen Fuß am Boden kleben lässt.

Eintritt 15,-/erm. 12,-€, Tickets


November

So, 05.11.2017, 16:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Vorspiel der Musikschule Con Anima

Ute da Silva RobazzaSchülerinnen und Schüler der Stuhrer Musikschule Con Anima im Alter von 6 bis 16 Jahren bieten unter der Leitung von Ute da Silva Robazza ein vielfältiges musikalisches Programm mit bekannten Melodien und Werken. Es werden viele attraktive Stücke am Klavier und der Violine vorgetragen

Eintritt frei


Sa, 18.11.2017, 20:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Lesungsreihe "Stationen eines Lebens" - Clemens Brentano
Es lesen: Lara, Mira und Juraj Sivulka

Juraj SivulkaIn seiner erfolgreichen Lesereihe "Stationen eines Lebens" beschäftigt sich der im Rathaus Stuhr bestens bekannte Rezitator Juraj Sivulka mit dem Leben und Schaffen von Clemens Brentano. Der 1778 geborene Poet war ein genialer Dichter der literarischen Epoche Romantik, die er mitbegründet und maßgebend geprägt hat. Sein Werk, in dem sich ein schweres Lebensschicksal des Dichters widerspiegelt, ist ein Zeugnis einer "reißenden Zeit" - ein Zeugnis der Kunst, der Liebe und des Glaubens. Die Lesung wird erneut von Bernhard Schencke am Piano begleitet, der dem literarischen Abend eine besondere musikalische Note verleihen wird. Das Publikum kann sich auf ein Hörvergnügen der besonderen Art freuen. 

Eintritt 8,-/erm. 5,-€, Tickets 


So, 19.11.2017, 17:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Ralph Jerzewski (Violoncello) und Lydia Hammerbacher (Piano)
Cello-Sonaten

Ralph JerzweskiBereits während des Studiums war der aus Hannover stammende Ralph-Detlev Jerzewski Mitglied des Wührer-Streichsextetts und des Wührer-Kammerorchesters Hamburg. Er spielte zahlreichen Konzerten in Deutschland, den USA, England und den Niederlanden und wirkte bei Rundfunk- und Schallplattenaufnahmen mit. Von 1977 bis 2013 war er Mitglied der Bremer Philharmoniker (bis 2006 als Solocellist). Er spielt ein Violoncello des französischen Geigenbauers Nicolaus Simoutre von 1868 aus der Lupot Schule. Seine musikalische Duo-Partnerin Lydia Hammerbacher wuchs im fränkischen Oberhöchstädt auf und erhielt ab ihrem fünften Lebensjahr Klavierunterricht bei Irena Jetmar. Von 2008 bis 2013 studierte sie Klavier an der Hochschule für Künste Bremen bei Claudia Birkholz und Günther Herzfeld. Zwischen 2014 und 2016 war Lydia Hammerbacher Dozentin für Korrepetition an der Hochschule für Künste Bremen. Alexander Glasunows berühmtes Konzertstück Chant du Ménestrel (Lied des Minnesängers) bildet das Motto für das Konzert im Stuhrer Rathaus. Neben Werken, die Gesangliches, Märchenhaftes oder Phantastisches zum Inhalt haben, steht zum Schluss die „Regenlied-Sonate“ op.78 von Johannes Brahms in der Fassung für Violoncello und Klavier auf dem Programm.

Eintritt 12,-/erm. 10,-€, Tickets


Mi, 22.11.2017, 10:00 Uhr - Mahnmal Obernheide, Stuhr
Gedenkgang zum Mahnmal Obernheide
Alter Bahnhof Stuhr - Obernheide

Mahnmal ObernheideDie Stuhrer Kirchengemeinden und die Gemeinde Stuhr laden wieder zu einem Gedenkgang zum Mahnmal Obernheide ein, um an die erlittenen Leiden der Lagerinsassinnen zur Zeit des Faschismus zu erinnern und um auf die Verpflichtung für ein friedliches Zusammenleben hinzuweisen. Die Gedenkfeier am Mahnmal findet gegen 11.45 Uhr statt.

Für die Rückfahrt steht ein Bus bereit.


Sa, 25.11.2017, 20:00 Uhr - Gut Varrel
Bluegrass Jamboree 2017
9. Festival of Bluegrass and Americana Music

Bluegrass JamboreeDie neunte Bluegrass Jamboree Tour im schon fast legendären „Banjo Bus“ steht unter dem Motto „Northern Lights“. Bluegrass Impresario Rainer Zellner präsentiert drei musikalische Highlights aus dem Nordosten der USA und Canada, die hierzulande so noch nicht zu sehen waren. Zum ersten Mal in der Jamboree-Geschichte eröffnet mit den drei Frauen von „Lula Wiles“ aus Boston ein Trio den Reigen. Sie verweben modernes Americana-Songwriting, traditionelle akustische Instrumente und kreative musikalische Ideen zu einem intensiven und gefühlvollen neuen Klang. Auf den musikalischen Tanzboden ruft das zweite Trio des Abends, die „Lonesome Ace String Band“ aus Toronto. Die drei verwandeln mit Leichtigkeit Konzertsäle in musikalische Hillbilly-Heuschober im Stil der 40er Jahre. Komplex, modern, virtuos und süchtig machende Stimmen - die „Lonely Heartstring Band“ aus Boston steht in den USA mit ihrem Contemporary Bluegrass vor einer großen Karriere. Selten hat man eine Band gehört, die die Verbindung von Bill Monroe über die Beatles zum angesagten Folk-Pop der Charts so souverän schafft. Traditionell stürmen am Schluss alle Künstler noch einmal die Bühne zum gemeinsamen rauschenden Festival Finale.

Eintritt 20,-/erm. 15,-€, Tickets


Dezember

So, 10.12.2017, 15:30 Uhr - Rathaus Stuhr
Weihnachtskonzert mit dem Bremer Kaffeehaus Orchester

Bremer Kaffeehaus OrchesterDer weihnachtliche Klassiker steht wieder an: DAS Weihnachtskonzert des Bremer Kaffeehaus-Orchester - festlich-feierlich, voll kleiner Überraschungen und mit liebevollem Augenzwinkern präsentiert. Die fünf musikalischen Herren im Frack spielen klassische Kaffeehausmusik und weihnachtliche Evergreens zwischen Broadway, Rock und Swing auf eine schwungvoll-winterliche Weise. Als abschließender Höhepunkt gilt das große, fast schon traditionelle gemeinsame Weihnachtsliedersingen von Publikum und Orchester. Erleben Sie ein Konzert voll Charme und Herzenswärme im Rathaus Stuhr.

Mit freundlicher Unterstützung der Volksbank eG, Syke

Eintritt 15,-/erm. 10,- €, Tickets


Sa, 16.12.2017 - Rathaus Stuhr
30. Stuhrer Weihnachtsmarkt
Samstag 16.12.17 und Sonntag 17.12.17, Rathaus Stuhr

Stuhrer WeihnachtsmarktWenn die Tage kälter werden und der Duft von Glühwein in der Luft liegt, ist wieder Zeit für den traditionellen Weihnachtsmarkt der Interessengemeinschaft Stuhrer Unternehmen und der Gemeinde Stuhr im und um das Rathaus Stuhr. Mehr als 100 Stände und Buden locken mit einem vielfältigen Angebot an Kunsthandwerk und Kulinarischem und schaffen eine weihnachtliche Atmosphäre. Das kulturelle Programm im Ratssaal lädt zur Entspannung bei heißem Kaffee und einer großen Kuchen- und Tortenauswahl ein und in der Turnhalle bietet die Kunstschule Stuhr KuSS Mitmachaktionen für Kinder an.

Öffnungszeiten:

Samstag, 16.12.2017 14.00 - 19.00 Uhr

Sonntag, 17.12.2017 11.00 - 18.00 Uhr