Inhalt
Infospalte

Infobereich

Aktuelle Meldungen

30.04.2018
11.07.2018 Barkener Weg, Schulstraße und... Barkener Weg, Schulstraße und Leester Straße
05.07.2018 Am Samstag, den 28.07. und am... Am Samstag, den 28.07. und am Sonntag, den 29.07.2018 findet der 25. Silbersee-Triathlon statt. Wegen der Veranstaltung wird zu Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer und die Anwohner der Obernheider Straße, der Blockener Straße sowie der angrenzenden Straßen kommen.
22.06.2018
weitere Meldungen

Veranstaltungen

Inhalt

StuhrKultur

Veranstaltungen der Gemeinde Stuhr

(Änderungen vorbehalten)

Direkt zum Angebot für:

AugustSeptemberOktober

August

So, 19.08.2018, 17:00 Uhr - Gut Varrel
GartenKultur-Musikfestival
Alpcologne - Weltmusik mit drei Alphörnern

AlpcologneIm Rahmen des GartenKultur-Musikfestivals entführen drei Alphörner und eine ausdrucksstarke Frauenstimme mit viel Kreativität und Witz in einen Kosmos aus globalen Klängen und musikalischen Abenteuern. Ob Eigenkompositionen oder einzigartige Neuinterpretationen - es ist unbeschreiblich, was diese vier musikalischen Tausendsassas (Mitch Hoehler, Victoria Riccio, Ebasa Pallada und Norbert Schmeißer) aus ihrer Fantasie und ihren fast vier Meter langen Ur-Instrumenten machen. Das Ganze klingt so eigenständig, so unglaublich unterhaltsam und so spannend abwechslungsreich. Aus der ungewöhnlichen Instrumentierung ergibt sich das Konzept der Band. Alpcologne kreiert die Rhythmen, Melodien und Harmonien seiner Kompositionen mit Naturtönen. Kombiniert mit der Ausdrucksmöglichkeit und melodischen Beweglichkeit der Stimme der italo-amerikanischen Sängerin Victoria Riccio entsteht facettenreiche Weltmusik mit Jazzelementen, alpinen Klängen, Folk, Latin und sogar Alphorn-Beatboxing. Alpcologne wurde 2001 von Mitch Hoehler als Alphorn-Trio gegründet. 2004 kam die italo-amerikanische Sängerin Victoria Riccio dazu. Alpcologne ist weltweit die einzige Band, die abendfüllende Konzerte mit nur drei Alphörnern und Gesang gibt.

Eintritt frei


Fr, 24.08.2018, 17:30 Uhr - Gut Varrel
S.O.A. - Stuhr Open Air
mit Hannes Bauers Orchester Gnadenlos, Eyevory, Tucson, u.v.m.

Hannes Bauers Orchester GnadenlosNach dem Erfolg vom letzten Jahr findet auch dieses Jahr wieder am letzten August-Wochenende das „S:O:A – Stuhr Open Air“ auf dem wunderschönen Gelände des Gut Varrel statt. Musikalisch steht die Rockmusik im Mittelpunkt, aber auch Pop- und Blueshörer finden in dem breit gefächerten Programm auf zwei Bühnen die passenden Klänge. Neben vielen regionalen Bands bietet das Line up dieses Jahr einige Schwergewichte auf!

Freitag starten die Bands am frühen Abend und rocken die Open-Air-Bühnen bis spät in die Nacht hinein. Zu den Highlights des ersten Festivaltages gehören die Westcoast & Southern Rock-Band Tucson und Hannes Bauers Orchester Gnadenlos. Die Band des Udo Lindenberg-Gitarristen glänzt mit Rock`n` Roll voller Energie und Spielfreude, gepaart mit Virtuosität und Humor.

Bands am Freitag: Sunhouse Blues Band, Black & Blue, Gentility, Eyevory, Michael Dühnfort & The Noise Boys, Tucson, Hannes Bauers Orchester Gnadenlos 

Eintritt Fr./Sa. 15,-€, So. 5,-€ (inkl. 2 € Verzehr)
Eintritt Kombikarte 25,- €, Tickets 


Sa, 25.08.2018, 15:30 Uhr - Gut Varrel
S.O.A. - Stuhr Open Air
mit 5th Avenue, The Rockalots, Paranotes u.v.m.

Anne.Fuer.SichNach dem Erfolg vom letzten Jahr findet auch dieses Jahr wieder am letzten August-Wochenende das „S:O:A – Stuhr Open Air“ auf dem wunderschönen Gelände des Gut Varrel statt. Musikalisch steht die Rockmusik im Mittelpunkt, aber auch Pop- und Blueshörer finden in dem breit gefächerten Programm auf zwei Bühnen die passenden Klänge. Neben vielen regionalen Bands bietet das Line up dieses Jahr einige Schwergewichte auf!

Am Samstag beginnt der zweite Festivaltag schon am Nachmittag und bietet mit zehn stilistisch vielfältigen Bands für jeden Rockfan etwas. Headliner ist um 22 Uhr die Hamburger Rockband 5th Avenue.

Bands am Samstag: Daalschlag, Bad Intention, Ballshaker, Caldera, Unstraight, Paranotes, Anne.Fuer.Sich, Nitroville, 5th Avenue, The Rockalots

Eintritt Fr./Sa. 15,-€, So. 5,-€ (inkl. 2 € Verzehr)
Eintritt Kombikarte 25,- €, Tickets 


So, 26.08.2018, 11:00 Uhr - Gut Varrel
S.O.A. - Stuhr Open Air
mit Foggy Crew, Oliver Roemer, Syringa Sisters

 Syringa SistersNach dem Erfolg vom letzten Jahr findet auch dieses Jahr wieder am letzten August-Wochenende das „S:O:A – Stuhr Open Air“ auf dem wunderschönen Gelände des Gut Varrel statt. Musikalisch steht die Rockmusik im Mittelpunkt, aber auch Pop- und Blueshörer finden in dem breit gefächerten Programm auf zwei Bühnen die passenden Klänge. Neben vielen regionalen Bands bietet das Line up dieses Jahr einige Schwergewichte auf!

Der Frühschoppen am Sonntag lädt dazu ein, mit Gleichgesinnten auf die Festivalabende zurückzublicken und das Wochenende musikalisch, u.a. mit dem „Supertalent“-Finalisten Oliver Roemer und Band ausklingen zu lassen.

Bands am Sonntag: Foggy Crew, Oliver Roemer, Syringa Sisters

Eintritt Fr./Sa. 15,-€, So. 5,-€ (inkl. 2 € Verzehr)

Eintritt Kombikarte 25,- €, Tickets 


September

So, 02.09.2018, 15:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Heimatbühne Stuhr
Up Düvels Schuvkor

Heimatbühne StuhrDie Premiere des neuen Stücks der Heimatbühne Stuhr findet auch dieses Jahr im Rathaus Stuhr statt. Dieses Jahr widmet sich die Gruppe dem Stück „Up  Düvels Schuvkor“ von Karl Bunje. Knecht Jan und Magd Taline bewirtschaften den Herkenhof mit Hilfe des Flüchtlingsmädchens Marie. Jungbauer Heiko, aus dem Krieg heimgekehrter Frauenschwarm, brennt lieber Schnaps, macht Schwarzmarktgeschäfte und treibt sich mit der leichtlebigen Helga herum, der Tochter des Dorfpolizisten Fied, die ihn gern heiraten würde, aber nicht arbeiten mag, schon gar nicht in der Landwirtschaft. Dabei müsste dringend der Kuhstall ausgemistet und der Weidezaun repariert werden. Als Fied eine Totalrevision ankündigt, verlegen Heiko und Jan die Schwarzbrennerei in einen Alkoven, den sie durch einen Schrank betreten. Nun kann das Geschäft mit dem selbstgebrannten Schnaps, der von so guter Qualität ist, dass selbst Wachtmeister Fied ihn für legale Ware hält und gerne ein Schlückchen trinkt, im großen Stil aufgezogen werden. Indes, der Hof droht völlig zu verkommen. Also verspricht Heiko, diejenige Frau zu heiraten, die ihm den Stall ausmistet. Er ahnt nicht, welche Probleme er sich damit an den Hals schafft.

 

Eintritt 8,-/erm. 5,-€, Tickets


Do, 06.09.2018, 20:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Na Leanai
Folk with a twist

Na Leanai © Na LeanaiDer Bandname „Na Leanai“ ist irisch und bedeutet „die Kinder“. Nun wundert man sich vielleicht erst, sind doch alle Bandmitglieder schon im Erwachsenenalter. Doch die Mitglieder der irischen Folkgruppe sind allesamt Kinder der berühmten „Sands Family“. Sorcha (Gesang, Flöte und Bodhran) und Eimear (Gesang und Dhembe) sind die Töchter von Anne Sands, Fra (Gesang und Gitarre) ist der Sohn von Hugh Sands und Ryanne (Gesang, Fiddle und Gitarre) ist die Tochter von Ben Sands. Die Musik wurde ihnen somit in die Wiege gelegt und nach vielen Jahren, in denen sie gemeinsam mit ihren Eltern Musik gemacht haben, entschlossen sich die vier im Jahr 2014 eine eigene Gruppe zu gründen.

Sie spielen mitreißende Stücke, Jigs die dazu animieren die Füße zu bewegen und ergänzen den instrumentalen Klang durch einen harmonischen Gesang, der Gänsehaut bereitet. Nach ihrem ersten Auftritt auf dem „Fiddlers Green Festival“ 2014 ließ der Erfolg nicht lange auf sich warten: es folgten Radioauftritte und Shows in den besten Hallen in Belfast und Dublin. Im Gepäck haben sie ihr aktuelles Album „Kindred Roots“, welches sowohl traditionelle als auch zeitgenössische Songs beinhaltet und von den Kritikern hoch gelobt wurde.

Eintritt 15,-/erm. 12,-€ , Tickets


Sa, 08.09.2018, 15:00 Uhr - Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode
Ausstellungseröffnung von Esra Oetzen
„und man ist plötzlich Teil des Ganzen,“

Esra Oezen © Anna BauerEsra Oezen erforscht in ihrer künstlerischen Auseinandersetzung „prozessuale Zusammenhänge zwischen dem Bildgegenstand und dem Gegenstand an sich. […]

Die Arbeiten Esra Oezens strahlen eine konzentrierte Ruhe aus, die es zur genauen Beobachtung wahrzunehmen gilt. Sie entschleunigen aufgrund ihrer meditativen Beschaffenheit und geben die Möglichkeit der Reflexion komplexer Sachverhalte, wie z.B. Zeit, Veränderung und Bewegung. Ihre Werke sind präzise und doch in ihrer Deutlichkeit diffus.“ Stine Hollmann.

Die Einführung übernimmt Aneta Palenga. Die Ausstellung wird bis zum 30. September 2018 gezeigt.

 

 


bis So, 30.9.2018 - Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode
Ausstellung von Esra Oetzen
„und man ist plötzlich Teil des Ganzen,“

Esra Oezen © Anna BauerEsra Oezen erforscht in ihrer künstlerischen Auseinandersetzung „prozessuale Zusammenhänge zwischen dem Bildgegenstand und dem Gegenstand an sich. […]

Die Arbeiten Esra Oezens strahlen eine konzentrierte Ruhe aus, die es zur genauen Beobachtung wahrzunehmen gilt. Sie entschleunigen aufgrund ihrer meditativen Beschaffenheit und geben die Möglichkeit der Reflexion komplexer Sachverhalte, wie z.B. Zeit, Veränderung und Bewegung. Ihre Werke sind präzise und doch in ihrer Deutlichkeit diffus.“ Stine Hollmann.

Öffnungszeiten:

freitags und samstags 15.00 - 18.00 Uhr

sonntags und feiertags 11.00 - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

 


So, 09.09.2018, 09:00 - 18:00 Uhr - alle Ortsteile
25 Jahre Tag des offenen Denkmals
Entdecken, was uns verbindet

Tag des offenen Denkmals 2018Wie in jedem Jahr beteiligen sich Stuhrer Vereine und Institutionen am Tag des offenen Denkmals und öffnen ihre Gebäude/Anlagen für Besucher: in Brinkum die Kirche zum Heiligen Kreuz, in Stuhr die St.-Pankratius-Kirche, in Varrel das Rauchhaus sowie das Gut, auf dem der Förderverein Gut Varrel e. V. an diesem Tag wieder sein Sommerfest feiert, und in Heiligenrode die Klosterkirche St. Marien, die alte Schusterwerkstatt sowie das Mühlenensemble.
Hier geht's zum Programm ...

Eintritt frei


Sa, 22.09.2018, 20:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Die Zollhausboys

Die Zollhausboys © Uwe JöstingmeierDie Zollhausboys sind eine Gruppe von vier jungen syrischen „Bremer Neubürgern“, die gemeinsam mit Pago Balke und Gerhard Stengert ein musikalisches Programm erarbeitet haben. Themen wie Flucht, Heimat und Fremdheit werden in berührender und satirischer Weise auf die Bühne gebracht. Die Songs und Szenen beruhen teilweise auf biografischen Erlebnissen der Geflüchteten und sind zugleich eine kulturelle Attacke gegen den Rechtspopulismus und gegen das Fremdeln gegenüber den Menschen, die hier gelandet und gestrandet sind. Musik und Theater können Brücken zwischen Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen schlagen und dazu beitragen, dass aus der „Willkommenskultur“ keine „Wokommenwirdenndahin-Kultur“ wird.

Eintritt 15,-/erm. 12,-€, Tickets


Oktober

So, 07.10.2018, 17:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Potpourri-Chor
Herbstkonzert „Träume im Wind“

Potpourri Chor © Potpourri ChorDer Potpourri-Chor wurde im Mai 2015 gegründet und umfasst derzeit 20 aktive Sängerinnen und Sänger. Die Chorleitung liegt bei Anna Koch. Begleitet werden die Damen und Herren von Alexander Kremer am Klavier und Akkordeon, sowie Hartmut Görler an der Gitarre. Der Potpourri-Chor-Stuhr e.V. blickt mittlerweile auf viele erfolgreiche Konzerte zurück: Frühjahrs-und Weihnachtskonzerte in der St. Pankratius Kirche in Stuhr, Auftritte im Bürgerhaus Weserterrassen und auf der Seniorenmesse InVita in der Bremer Stadthalle. 2018 war der Potpourri-Chor-Stuhr e.V. erstmalig beim Gemeindekulturfest in der Varreler Gutsscheune mit dabei. Für das Herbstkonzert im Ratssaal hat die Chorleiterin ein launig-lustiges, aber auch festlich-klassisches Liederrepertoire zusammengestellt.

Eintritt 10,-€, Tickets


Sa, 13.10.2018, 20:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Karin Tiebel Duo
So oder so ist die Liebe – Deutsche Chansons der 20er & 30er Jahre

Karin Tiebel Duo © Ulf KaakDas Karin Tiebel Duo zeichnet mit einer temperamentvollen und authentischen Darbietung alle Facetten der Chansons der goldenen 20er und 30er Jahre nach. Von heiter beschwingt bis bitter und melancholisch, gern auch ein wenig anzüglich, jedoch immer mit Stil, Eleganz und großem Einfühlungsvermögen. Das Programm "So oder so ist die Liebe" entführt die Besucher auf eine Zeitreise und lässt sie die charmante Doppelbödigkeit der Chansons eines Friedrich Hollaender ebenso miterleben, wie die zerbrechliche Wehmut in den Texten der Mascha Kaléko. Voller Sehnsucht, Ironie und Gefühl. Stets mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Das Duo begleitet das Publikum mit Wärme, mit einem Augenzwinkern und Nonchalance durch diese Epoche und durch einen Abend rund um die Liebe. Karin Tiebel wird von Marcus Altmann am Piano begleitet. Mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Syke.

Eintritt 15,-/erm. 12,-€, Tickets