Sie sind hier: Aktuelle Veranstaltungen

StuhrKultur

Direkt zum Programm für:

AprilMaiJuniJuliAugust

April

läuft bis zum Mi, 24.4.2019 - Rathaus Stuhr
Ausstellung der KGS Stuhr-Brinkum
Die bunte Schule der Kunst

Ausstellung "Die bunte Schule der Kunst" © KGS Stuhr-Brinkum© KGS Stuhr-BrinkumInsgesamt vier Wochen wird eine bunte Vielfalt an Schülerkunstwerken verschiedener Jahrgänge und Schulzweige die Verwaltungsflure des Rathauses schmücken und zum Betrachten einladen.

Öffnungszeiten:

Mo. 09:00 - 16:00 Uhr
Di. 09:00 - 16:00 Uhr
Mi. 09:00 - 12:00 Uhr
Do. 09:00 - 18:00 Uhr
Fr. 09:00 - 12:00 Uhr

Eintritt frei.


So, 28.04.2019, 15:30 Uhr - Rathaus Stuhr
Bremer Kaffeehaus-Orchester
„Frisch aufgeblüht – neue Kaffeehausmusik!“

Bremer-Kaffeehaus-Orchester © Christoph BrunkowDie fünf Männer im Frack vom Bremer Kaffeehaus-Orchester versprechen eine frühlingshafte Mischung wunderbarer moderner Kaffeehausmusik, mit neuen Stücken zwischen Klassik, Jazz, Tango und den Beatles: augenzwinkernd präsentiert und gespielt mit Liebe, Lust und Leidenschaft. Freuen Sie sich auf ein Frühlings-Feuerwerk aus üppigem Klang, hemmungsloser Spielfreude und schlitzohrig-charmanter Moderation.

Mit freundlicher Unterstützung der Volksbank eG, Syke.

Eintritt 15,-/erm. 10,-€, Tickets


Mai

So, 12.05.2019, 15:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Capstan Shanty Chor
Shanties und maritime Lieder im Rathaus Stuhr

Capstan Shanty Chor © Jörn OeßelmannUnter dem Motto: „Ein Seemannsnachmittag mit maritimen Liedern von Luv und Lee“ werden die Besucher  in einem von Fahnen, Wimpeln und Möwen geschmückten Saal von gut 30 Sängern und  Musikern mit guter Laune begrüßt. Unter der Leitung von Frau Anna Koch soll ein Seesack voll Shanties und  tiefgründigen, aber auch lustigen Liedern von der Seefahrt geöffnet werden. Eine frische Meeresbrise von maritimen Potpourris, Solos und mehrstimmig vorgetragenen Melodien wird sicherlich die Herzen der Besucher weit öffnen. Neu einstudierte Lieder wie „Bel Sante“ und „Dort wo die Wolken ziehen“ sollen vorgestellt werden. Natürlich werden Lieder von der Südsee, vom Rum und den Seemannsbräuten nicht fehlen. Mit humorvoller Moderation zwischen den Liedern wird dazu noch eine extra Prise Salzluft für die Zuhörer verteilt.

Eintritt 10,-€, Tickets

 


Fr, 17.05.2019, 20:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Allan Taylor

Allan Taylor © Allan TaylorAllan Taylor muss man Freunden feiner akustischer Musik gewiss nicht mehr vorstellen – seit mehr als 50 Jahren ist er nun musikalisch unterwegs und singt sich mit seiner weichen, warmen Stimme direkt in die Herzen der Zuhörer. Taylors Gitarrenspiel klingt brillanter als je zuvor und seine tiefe klingende Stimme erzeugt Gänsehaut. Sein natürliches Umfeld ist die Welt - er hat sie gesehen, er hat sie bereist und genossen, er hat sie besungen und in seinen Songs zu einer künstlerischen Heimat verdichtet. Für sein Album „The Traveller“ wurde er für den „Grand Prix du Disque de Montreux“ nominiert und Alben wie „Colour the moon“ oder „Hotels and Dreamers“ fehlen in kaum einer Liste herausragender Folkplatten. Mehr als 60 renommierte Künstler aus aller Welt wie Konstantin Wecker und Hannes Wader singen seine Lieder.

Eintritt 15,-/erm. 12,-€, Tickets

 


Fr, 24.05.2019, 20:00 Uhr - Gut Varrel
Akkordeonale
Internationales Akkordeon-Festival

Akkordeonale - Servais Haanen © Rolf WeingartenMit Anatol Eremciuc (Moldawien), Inga Piwowarska (Polen), Jan Budweis  (Deutschland), Ginny Mac (USA), Servais Haanen (Niederlande), Kaya Meller (Polen) und Johanna Stein (Deutschland) 
                                                                                                                                                          Zu Zu hören gibt es Akkordeon vom Feinsten mit komplexen bessarabischen Klängen, klassischer Romantik, Western Swing, Bal-Folk, Jazz und zeitgenössischer Musik, bereichert durch die besondere Färbung von Flügelhorn und Cello. Und – keine Akkordeonale ohne Servais Haanens kabarettreife Moderation!

Herzstück des Konzerts ist die Begegnung und Interaktion zwischen den Künstlern im pulsierenden Wechsel von Soli und Ensemblestücken. So verschieden die kulturellen Hintergründe und Persönlichkeiten, so unterschiedlich sind auch die Herangehensweisen und Stile der Musikerinnen und Musiker: die eine ist hoch studiert mit klassischer Ausbildung, der andere hat sein Instrument von frühester Kindheit an ganz selbstverständlich innerhalb seiner Kultur erlernt. Mit der gemeinsamen Sprache Musik schaffen sie eine Verständigung, die sich nicht um Grenzen und Trennendes schert, dafür einen lebendigen Austausch kreiert. Improvisationstalent, Spontaneität und Spaß am gemeinsamen Konzert verbinden die vielfältigen Künstler.

Eintritt 22,-/erm. 18,-€, Tickets

 


Sa, 25.05.2019, 17:00 Uhr - Gut Varrel
Orchesterkonzert des Jugendsinfonieorchesters
der Kreismusikschule des Landkreises Diepholz

Jugendsinfonieorchester der Kreismusikschule © Uwe WegertDie rund 35 jugendlichen Orchestermusiker werden Kompositionen von Franz Schubert, Gustav Mahler und Joseph Haydn präsentieren und zeigen, woran sie in diesem Schuljahr unter der Leitung von Oksana Golovko (Violine, Viola), Niklas Jensen (Violoncello, Kontrabass) und Ulrich Semrau (Bläser, Gesamtleitung) musikalisch gearbeitet haben. Neben einem Hymnus von Gustav Mahler werden das Violoncellokonzert D-Dur von Joseph Haydn und Franz Schuberts Sinfonie Nr. 6 C-Dur vom Jugendsinfonieorchester, dessen Mitglieder aus dem gesamten Landkreis Diepholz zu den wöchentlichen Proben nach Syke kommen, zu Gehör gebracht. Solist ist der Cellist Niklas Jensen, seit Anfang 2018 an der Kreismusikschule als Lehrer für Violoncello tätig.

Eintritt frei


Juni

Sa, 22.06.2019, 20:00 Uhr - Rathaus Stuhr
Damas Band & Ibn Arabi Sufi Ensemble
Die Lieder der Sufis mit Derwischtanz

Damas Band & Ibn Arabi Sufi Ensemble © Damas Band & Ibn Arabi Sufi EnsembleAuthentische Musik aus Damaskus im Stuhrer Ratssaal. Vier Bremer Musiker, zwei Deutsche und zwei Syrer, präsentieren Musik, wie man sie aus dem Orient kennt. Die Musiker der Damas Band bringen gemeinsam mit dem Ibn Arabi-Ensemble und dem Derwischtänzer Yazan Aljamal dem Publikum ein seltenes Erlebnis mit. Auf dem Programm steht Sufi-Musik - Ausdruck der Weltoffenheit, Liebe und der Suche nach dem Göttlichen, ergänzt durch den tanzenden Derwisch. Die Sufimusik besteht aus Rhythmus und Melodie, wobei der Gesang und die Instrumentalisten unisono spielen. Lange lyrische Bögen in Vierteltonskalen im Zusammenspiel mit kontemplativen bis antreibenden Rhythmen charakterisieren den Stil der Musik. Die Musiker spielen die traditionellen Instrumente Ney (Flöte aus Schilfrohr), Oud (Laute ohne Bünde), Riq (Kleine Schellentrommel) und Daf (Große Rahmentrommel).

Eintritt 10,-/erm. 5,-€, Tickets

 


Juli

Mi, 03.07.2019, 20:00 Uhr - Gut Varrel
Semesterabschlusskonzert von Orchester & Chor der Universität Bremen
„Zwischen Chaos und Commerz“ - Groteske Musik aus Berlin & Leningrad aus den 1930er Jahren

Orchester und Chor der Universität Bremen © Harald RehlingVor dem 2. Weltkrieg sprühte in den europäischen Metropolen das Leben. Es entstand groteske, witzige und freche Musik. Beispiele dafür aus Berlin und Leningrad stehen unter dem Titel "Zwischen Chaos und Commerz" auf dem Programm des Konzerts von Orchester & Chor der Universität Bremen und der Band „Blech-Lights“. Der Chor singt von Mischa Spoliansky „Rufen Sie Herrn Plim“ in der Bearbeitung für Chor und Klavier. Die Band „Blech-Lights“ führt eine Suite des Leningrader Komponisten Dmitri Schostakowitsch aus dem Zeichentrickfilm „Das Märchen vom Popen und seinem Knecht Balda“ auf. Das Orchester spielt zwei Werke von Dmitri Schostakowitsch: seine 5. Ballettsuite op. 27a „Der Bolzen“ und als Zugabe seinen berühmten Walzer Nr. 2 aus der „Suite Nr. 2 für Jazzorchester“.

Eintritt 12,-/erm. 8,-€, Tickets


August

So, 18.08.2019, 15:00 Uhr - Gut Varrel
GartenKultur-Musikfestival
Pelemele – Rock für Kinder

GKMF - Pelemele © Georg MuellerSelbst komponierte Songs, Texte mit viel Witz und Musik, die in die Beine geht! Die vier Kölner Musiker animieren mit ihrem coolen Mix aus Rock, Soul Grooves und Hip Hop ihre Zuhörer zum Mitrocken, Mittanzen, Mitspringen und Mitklatschen.      

Im aktuellen Programm und der neuen CD „Ausrasten“ grooven die wilden Tiere, tanzt ein Roboter, gibt es ein Pizza-Rapzept und rockt die Groovehummel. Man trifft auf eine Herde tanzender Elefanten und einige durchgeknallte, ausgebrochene Zootiere. Eltern und Kinder küren den Sieger im Stinkefuß-Wettbewerb und werden mal so eben zu Monstern ausgebildet. Das verspricht eine Menge rockiger Highlights, bei denen natürlich auch die WDR-KiRaKa Chart-Hits „Springt“ und „Bumschakalaka“ nicht fehlen dürfen.

Die letzten Alben NIMM UNS MIT!, ROCKWÜRSTE und ROCKCIRCUS erhielten zudem das begehrte Prädikat „Gute Musik für Kinder“. Diese Auszeichnung wird vom Verband  deutscher Musikschulen, dem Kulturradio WDR3, der Initiative Hören und dem Bundesfamilienministerium vergeben. Bewertet werden technische und künstlerische Qualität, Phantasie sowie Originalität. Auftritte beim Kinderfernsehsender KiKa der ARD, beim Weltkindertag für den WDR, beim Hörfest des hr2, bei der RTL Toggo Tour, sowie der Titelsong „Wir lassen's krachen!“ des Kinder-Kinofilms „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ bescheren Pelemele weiter wachsende multimediale Aufmerksamkeit.

Eintritt frei